Follow

✨️ Mein neuer Webcomic! 🎉️

Gerade frisch erschienen - „Contra Chrome“:

👉️ contrachrome.com

Untertitel: Warum ​s Browser und gefährdet.

Featuring Shoshana Zuboff, vegane Piranhas und alles, was ihr immer schon über wissen wolltet aber nie zu fragen wagtet!

Online lesen oder kostenlos downloaden. In jedem Fall viel Spaß! 😊

Und wenn der euch gefällt, bitte boosten, tweeten, weitersagen!


@leah@mastodon.art super comic :) was ich wirklich schade finde das mozilla/firefox sich selbst immer mehr selbst ins abseits schiesst..

Immer mehr ADs in FF einbauen
Partnerschaft mit Meta
Entwickler entlassen und das Gehalt des CEO erhöhen..

Ich hab früher öfters geld an mozilla gespendet, aber für mich ist das keine non-profit mehr. Ich hab eher das gefühl dass sie den google weg gehen und dadurch ihre letzen verbleibenden user vergraulen.

Andere browser alternativen gibts auch nicht wirklich, die meisten basieren auf chromium. Ich selbst bin vor ein paar monaten auf ungoogled-chromium gewechselt...

@rick Du hast ganz Recht: Mozilla ist schon seit nem Jahrzehnt keine Not-Profit mehr! Das ist passiert, als sie von mozilla.org zu mozilla.com geworden sind. Da haben sie dann auch Thunderbird immer mehr vernächlässigt. Das Problem ist ein rein organisatorisches, Mozilla könnte als gemeinnütziges Unternehmen wie Wikipedia funktionieren. Aber zuerst müssen sie mit ihrem Kurs wohl noch frontaler auf die Schnauze fallen.
Firefox bleibt trotzdem der beste freie Browser. Wechseln ist falsch.

@frumble @rick wait what… also organisatorisch lässtnn sich das super leicht erklären ohne Domainumwandlungen whatever…

Es gab und gibt schon immer die Mozilla Foundation, die macht hauptsächlich Internet Research, Aufklärung und sowas und auch nur an die kann man spenden. Und die hat die Markenrechte an Firefox glaube.[1/2]

@frumble @rick
Dann gibt es seit 2005[1] die Mozilla Coperation, damit man halt sowas machen kann wie Geld einnehmen von Suchmachinen und co. Die entwickelt Firefox und durch nen Lizenzvertrag mit der Foundation wegen Markenrechten lassen die immer mal Geld an die Foundation über.

Also (steuer)rechtlich sehr klar was non-profit ist und was nicht.[2/2]

[1] mozilla.org/en-US/foundation/m

@frumble @rick so jetzt Meinung: Oder gerade die Werbeeinnahmen, finde es ja lustig dass es die gleichen sind die dauernd kritisieren, dass Mozilla kein Geld von Google nehmen soll, dann aber sich darüber aufregen, dass es Werbung schaltet oder sowas wie kostenpflichtiges Firefox VPN macht.

I mean, irgendwie müssen sie sich ja finanzieren, ist halt so.

Den Rest da kenne ich nicht.

@rugk @rick Die Domainänderung war auch nicht Ursache, sondern Symptom der neuen Strategie. Sehe gerade, dass sie jetzt wieder mozilla.com auf mozilla.org umleiten, spannend.
Ab den 10er-Jahren jedenfalls ist die Corporation zu gierig geworden. Viel Geld fließt in den Startup-Inkubator, ans Management und eine große PR-Abteilung.

@rugk@chaos.social @frumble@chaos.social ja, und das ist genau das was mich eben stuztig macht/auffstoesst bei nem opensource projekt.. https://www.soeren-hentzschel.at/wp-content/uploads/2021/12/mozilla-umsatz-2020.png

umsomehr der umsatz gestiegen ist, desto schlechter ist der browser geworden.. ist zumindest mein gefuehl hinter der sache ^^v

@rick @rugk @frumble

Der Browser läuft doch einwandfrei unter Linux und Windows. Oft sind die Webentwickler schuld, wenn eine Seite nur unter Chrome funktioniert.
Unter Android ist Chrome halt praktisch ins System verankert und reagiert dadurch schneller.

Oder habt ihr Beispiele für echte Funktionsprobleme bei FF?

@caliandroid Chrome ist nicht besonders ins Android-System verankert, das ist nicht vergleichbar mit dem IE… Firefox für Android ist wegen fehlenden Optimierungen von Gecko etwas langsamer, das darf man schon sagen. Nutze den dennoch. @rick @rugk

@frumble
Gilt wohl erst für die neueren Android Versionen ab Version 10:

xda-developers.com/google-chro

Ist aber nicht weiterhin Webview auf der Chrom* Basis?

@rick @rugk

@caliandroid Ja, WebView ist als die Engine in gewisser Weise schon tiefer in Android integriert, aber das hat mit der Geschwindigkeit nichts zu tun. Die Engine wird ausgeliefert wie jede andere normale App auch und ist dann eine Lib. WebView hat per se keinen Zugriff auf 'private APIs' oder dergleichen. @rick @rugk

@frumble
Ich dachte, die Webview und andere Systemkomponenten sind eher in C als Java geschrieben und hätten dadurch gegenüber der JVM (ist es noch Dalvik?)
Vorteile.
Danke für deine Antwort. Ich lese mich mal ins Thema ein. Ich bin schon zu lange nicht mehr LowLevel und auch Android technisch unterwegs, dass ich da gut falsch liegen kann.

@rick @rugk

@caliandroid Das mag schon sein, es hindert aber auch niemanden Mozilla daran, Firefox für Android hardwarenäher zu schreiben, das erlaubt Android eh. Wenn Mozilla das nicht eh schon tut, wär auch verrückt, Gecko einmal in C++ und einmal in Java zu entwickeln. @rick @rugk

@frumble @caliandroid @rick korrekt, also
CHromeium setzt heutzutage (Android 12) nichtmehr auf WebKit das gibt es wohl nicht mehr, dasd heißt jetzt #Trichrome, vgl. calyxos.org/docs/development/b

(ist aber das gleiche, Engine für Chromium und Apps die das nutzen)

Und Firefox nutzt bei Android da glaube #GeckoView (musste auch nach dem Namen schauen), was auch zum embedded in Firefox, Firefox Klar und Konsorten genutzt wird: mozilla.github.io/geckoview/ (nur da wird es in jede App embedded)

@rick @caliandroid @frumble ich glaube nicht: github.com/duckduckgo/Android/
Zumindest nciht GeckoView, mit 20MB ist die App auch naja hmm… vlt etwas klein dafür (aber ist gerade die Grenze)

Und auch nah issues, ganz klar, ist WebKit (bzw halt wasauchimmer Android da dan bietet aka Trichrome): github.com/duckduckgo/Android/

@rugk @rick @caliandroid Nein, nutzt nicht Gecko. Verstehe aber eh nicht, warum man den Duckduckgo-Browser nutzen wollen würde.

@frumble@chaos.social @rugk@chaos.social @caliandroid@social.tchncs.de weil man im gegsatz zu firefox klar (genialer name...) auch auf bestimmten seiten eingeloggt bleiben kann, wenn alle restlichen cookies und zeug killt

Show newer

@frumble

Ich habe gerade mal 5Minuten investiert und etwas nachgelesen:

GeckoView scheint komplett in Java geschrieben worden sein:
searchfox.org/mozilla-central/

>>es hindert aber auch >>niemanden Mozilla daran, >>Firefox für Android >>hardwarenäher zu schreiben
Ich denke, das ist für Third Party Apps im Android Ecosystem nicht vorgesehen. Java hat da immer einen Performance Nachteil, vor allem auf schwachen Geräten.

@rick @rugk

@caliandroid Doch, klar, Spieleengines sind häufig C++ und Android-Apps übernehmen auch häufig populäre Linux-Libs. @rick @rugk

@frumble @caliandroid @rick nope nope, GeckoView ist nicht nur Java. Man muss schon richtig gucken.

Dass du nur Java klassen siehst (ddas sind ja auch viiiel zu wenige) ist wohl weil es *GeckoView* ist also der Wrapper um Gecko. Ansonsten wird Gecko wohl als Abhängigkeit hineingezogen und dann per JNI angesprochen: firefox-source-docs.mozilla.or

Da nochmal grafisch: firefox-source-docs.mozilla.or

Das "Backend" ist logischerweise in C++/Rust geschrieben.

@rugk @frumble @rick
Danke! Wieder was gelernt :)
Ich dachte wirklich, mit JNI sei man unter Android auf die dort bereits vorhandenen Libraries angewiesen und war mir nicht bewußt, da eigene Libraries als escape hatch einbringen zu dürfen.

@leah

Toll gemachter Comic! 👍

Ich kann mir aber die scheinheilige Frage nicht verkneifen, was mein Firefox beim Aufrufen der Webseite von gstatic.com laden würde, wenn ich ihn denn ließe. 😉

@leah I already said so elsewhere but wow, this is awesome. Great work.

@leah richtig guter comic! Werde ich mal ausdrucken und freunden mitgeben :-)

@leah

Ein wirklich gelungener Comic welchen ich gerne weitergeben werde. Ich rühre auch schon seit vielen Monden im Bekanntenkreis die Trommel für Alternativen zu Meta und alles was mit Google zu tun hat. Denke dein Comic hilft hier zusätzlich weiter. Zu oft wird die Methode vom Vogel Strauß angewandt.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon.ART

Mastodon.ART — Your friendly creative home on the Fediverse! Interact with friends and discover new ones, all on a platform that is community-owned and ad-free. Admin: @Curator. Currently active moderators: @ScribbleAddict, @TapiocaPearl, @Otherbuttons, @Eyeling, @ljwrites